fridays for future

fridays for future

Der Frühling scheint zu kommen und wir genießen den Sonnenschein. Trotzdem haben viele von uns das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt. Der Klimawandel macht sich bemerkbar. An unserer Schule wird bislang nur wenig darüber gesprochen, obwohl es gerade die Generation unserer Kinder betrifft.

Jugendliche in aller Welt haben die Angelegenheit selbst in die Hand genommen.  Viele von ihnen versammeln sich jeden Freitag unter dem Motto

fridays for future

um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.

Die Grundschulkinder sind hierfür noch zu jung. Dennoch sollten wir die Kinder nicht unterschätzen! Der Klimawandel ist auch in ihren Köpfen vielfach schon angekommen.

In Gesprächen, die ich mit Jugendlichen geführt habe, war ich beeindruckt, wie sicher diese jungen Menschen sind, dass sie noch etwas ändern können. Man muss nur entschlossen sein. Und es gibt viele Möglichkeiten, auf allen Ebenen.

Diese Zuversicht und die Entschlossenheit möchte ich an die Kinder der Schule Marschweg weitergeben.

Freitags besteht zukünftig die Möglichkeit an Initial–Angeboten teilzunehmen, die ich in den nächsten Wochen anbieten und durchführen werde. Ich möchte informieren und konkrete Handlungsperspektiven aufzeigen. Zunächst sind die dritten und vierten Klassen im Klassenverband eingeladen, die das Thema dann nach Interesse in ihrem Unterricht weiter behandeln können.

Wie intensiv das Thema an unserer Schule behandelt werden wird, hängt von den Klassenlehrern, den Kindern und Ihnen ab.

Vielleicht mündet das Engagement der Schule Marschweg ja in einem Fest der Zuversicht, dass wir etwas ändern können, wenn wir es nur wollen. Alle sind eingeladen, die Ideen der Kinder zu unterstützen.

Birgit Alpers

Fachleitung Sachunterricht