Schule ohne Lehrer Challenge – Tag 8

Tag 8 – Heute ein Experiment – Du brauchst einen Becher Sahne (150 ml reichen auch). Was kommt raus? Achtung: Es könnte spritzen.

Stelle dir folgendes bereit: Mixer, hohes Rührgefäß, feines Sieb, sauberes Küchenhandtuch, eine Schale, einen Teigschaber oder Rührlöffel. Achte auf deine Sicherheit: Wenn du noch nie allein gebacken oder gekocht hast, frage deine Eltern, ob sie 10 Minuten Zeit haben.

1 Kippe die Sahne in einen hohes Rührgefäß. Stelle den Mixer mit Rührstäben auf Vollgas, halte das Gefäß gut fest und überlege, was wohl mit der flüssigen Sahne passieren wird.

2 Wenn das passiert ist, was du erwartet hast mixe mit voller Leistung weiter. Denke darüber nach, was jetzt passieren könnte….?

3 Plötzlich passiert etwas Überraschendes! Das Küchenhandtuch kann dich ein bisschen schützen. Überlege, was das jetzt ist.

4 Lege das Küchenhandtuch jetzt in das Sieb und das Sieb über die Schale.

5 Kippe den Inhalt des Rührtopfes hinein. Quetsche das oben im Handtuch leicht aus. Dann brauchst du Brot und vielleicht ein bisschen Salz :o) Weißt du jetzt, was das ist?

Und was ist das unten in der Schale? Probiere es ruhig.

Eure Fotos stelle ich heute erst am Abend auf die Homepage. Wir wollen ja nicht „spoilern“.

Wenn du Lust hast, schick mir die Lösung und ein Foto auf die emailadresse: tanja.klar@maweg.hamburg.de

Und die Antwort auf die BIG QUESTION iiiiiist: BUTTER!

Physikalisch geht das so: Die Sahne, die zu 35% aus Fett besteht, wird so lange geschlagen, dass die Hülle der Fettkügelchen platzt und sich das Milchfett zu Butterkörnern verklumpt. Diese habt ihr im Handtuch zu Butter zusammengeknetet. Die Flüssigkeit in der Schale war Buttermilch.

ALLE VORHERIGEN CHALLENGES UND DEREN ERGEBNISSE FINDET IHR UNTER „AKTUELLES“.