HINWEISE ZUM CORONAVIRUS – Rückkehrer aus Risiko-Gebieten

HINWEISE ZUM CORONAVIRUS – Rückkehrer aus Risiko-Gebieten

Liebe Eltern,

im Moment scheinen uns die Ereignisse rund um das Coronavirus zu überrollen. Täglich gibt es neue Informationen über die Ausbreitung in Europa. Im Hinblick auf den Schulstart am Montag den 16.03. stellen wir hier die aktuellen Hinweise der Schulbehörde ein (Stand: 11.03.20).

Da sich die Sachlage schnell verändern kann, halten Sie sich bitte über die Nachrichten oder unter www.hamburg.de/coronavirus auf dem Laufenden. Unsere vorrangige Aufgabe ist es momentan, die Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler und Bediensteten der Schule zu schützen und unseren Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus zu leisten.

Stand 13.03.20, 16:00 Uhr gilt:

Rückkehrern aus Risikogebieten ist 14 Tage lang der Zutritt zu Schulen verboten.

Schülerinnen und Schüler aller Schulen (inkl. Ganztag/GBS) sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulen, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Gebiet zurückgekehrt sind, das innerhalb der 14 Tage nach der Rückkehr als Risikogebiet eingestuft wurde, nehmen – unabhängig von Symptomen – nicht am Schulbetrieb teil.

Internationale Risikogebiete laut RKI:

Italien
Iran
In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
In Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)
In Spanien: Madrid

In Österreich: Tirol

ACHTUNG: Hamburg stuft inzwischen Österreich und die Schweiz gesamt als Risikogebiet ein und bittet Sie, sich in Quarantäne zu begeben. Aktualisiert 16.03. 19:15 Uhr

In Deutschland: Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

Wir möchten eindringlich an Sie appellieren, die staatlichen Maßnahmen umzusetzen, um in dieser Situation alle Beteiligten bestmöglich zu schützen. Für Schülerinnen und Schüler, die die Schule aufgrund dieser Sicherheitsmaßnahmen nicht besuchen können, stellen wir die Übermittlung der behandelten Unterrichtsthemen sowie Hausaufgaben zeitnah sicher.

Im Anhang finden Sie einen Hinweis der Schulbehörde, den Sie auch per E-Mail erhalten haben.